Wichtige Gesetze für den Heilpraktiker

Berufsordnung

Das Handeln eines Heilpraktiker unterliegt einem ethischen und moralischen Kodex. Dieser ist in der Berufsordnung für Heilpraktiker zusammengefasst.

Diese wurde nach Mitgliedsversammlungsbeschlüssen der Verbände als Satzungsbestandteil von der Mitgliederversammlung am 31. Oktober 1992 beschlossen. Aufgrund Änderung von rechtlichen Grundlagen erfolgte 2007 eine Anpassung an dieselben und eine redaktionelle Überarbeitung. Sie stellt, soweit keine Gesetze, Verordnungen sowie die einschlägige Rechtsprechung angesprochen werden, kein verbindliches Recht dar und unterliegt somit den Satzungsbestimmungen entsprechend dem Vereinsrecht. Eine grundsätzliche und allgemeine Rechtsverbindlichkeit kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Den gesamten Text der Berufsordnung finden Sie als pdf unter: Berufsordnung (pdf)

Gesetze

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Gesetze, die den Heilpraktiker betreffen (Aktualität 2014-01):

Heilpraktikergesetz
Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz
Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Arzneimittelgesetz
Heilmittelwerbegesetz
Medizinproduktegesetz
Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)

Erfahrungen & Bewertungen zu Dirk Schippel